Frey übernimmt Leitung
09. Dezember 2017

SWR macht aus zwei Chefredaktionen eine

Der Südwestrundfunk kündigt für das nächste Frühjahr große Veränderungen an. Zu diesem Zeitpunkt werden seine beiden Chefredaktionen vereinigt. Den Grund dafür hat Intendant Peter Boudgoust bereits genannt.

Fritz Frey
Fritz Frey übernimmt ab Mai 2018 die Leitung der multimedialen Chefredaktion des SWR. Foto: Alexander Kluge/SWR/ARD
dpanitf3

Stuttgart (dpa) - Der Südwestrundfunk (SWR) führt im nächsten Frühjahr seine beiden Chefredaktionen zu einer zusammen. Intendant Peter Boudgoust beauftragte Fritz Frey mit der Leitung der multimedialen Chefredaktion, wie der SWR am Freitag mitteilte.

Der 58 Jahre alte Frey führt bisher schon die Chefredaktion «Content» (früher Fernsehen). Er übernehme im Mai 2018 zusätzlich den Bereich «Nachrichten und Distribution» (früher Hörfunk). Dessen bisheriger Chefredakteur Arthur Landwehr werde zum 1. August 2018 als USA-Korrespondent in das ARD-Hörfunkstudio Washington wechseln.

Die Vereinigung beider Chefredaktionen sei Teil des multimedialen Umbaus beim SWR, hieß es. Fernsehen, Hörfunk und Online sollen aus einer Hand geleitet werden. «Wir verändern uns in den Strukturen, damit wir verlässlich bleiben für unsere Nutzer», sagte Boudgoust.

SWR Unternehmen

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige