14. März 2014

Willem Dafoe: Stadt für Kinder besser als das Land

München (dpa) - Filmstar Willem Dafoe (58) empfiehlt Eltern, ihre Kinder in der Stadt großzuziehen.

Willem Dafoe
Für Willem Dafoe sind Kinder und Großstadt kein Widerspruch. Foto: Tim Brakemeier
dpa

«Ich habe einen Sohn und ich habe es geliebt, ihn in einer Großstadt aufzuziehen. Man kann doch trotzdem in die Natur rausfahren», sagte der amerikanische Schauspieler («Antichrist») dem «Süddeutsche Zeitung Magazin» vom Freitag.

«Es gibt diese romantische Idee des unschuldigen Kindes auf dem Lande, aber ich glaube, eine Stadt ist ein guter Ort, um Kinder zu haben. In einer Stadt, einer großen Stadt, lernt ein Kind, wie viele verschiedene Lebensentwürfe es gibt.» Die Großstadt mache Kinder «offener». Sein Sohn habe Menschen kennengelernt, «die politisch, sozial, sexuell» unterschiedlich seien. So habe er «Toleranz und Offenheit gelernt, die im Leben sehr wichtig sind.»

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige