18. April 2012

Mark Ruffalo als Ringer in «Foxcatcher»

Los Angeles (dpa) - Mark Ruffalo, der ab Ende April als Hulk in «Marvel's The Avengers» auftritt, verhandelt um eine der Hauptrollen in dem Drama «Foxcatcher». «Variety» zufolge soll er in dem Film von Regisseur Bennett Miller den 1996 ermordeten Olympiasieger im Ringen, David Schultz, spielen.

Mark Ruffalo
Mark Ruffalo will bei «Foxcatcher» dabei sein. Foto: Jens Kalaene
dpa

Miller («Die Kunst zu gewinnen - Moneyball») hat seinen «Capote»-Drehbuchautor Dan Futterman mit dem Skript für das Tatsachendrama beauftragt. Er will auch Steve Carell und Channing Tatum vor die Kamera holen. Die Story dreht sich um den psychisch kranken US-Multimillionär John du Pont, der den Ringer in einem Trainingszentrum, das er extra für den Sportler eingerichtet hatte, erschoss. Der als schizophren geltende Erbe des gleichnamigen Chemiekonzerns war 1997 von einer Jury des Totschlags schuldig gesprochen worden. Die Geschworenen befanden den Angeklagten für psychisch krank. Nach der Tat hatte sich Du Pont zwei Tage lang in einem Herrenhaus bei Philadelphia (Pennsylvania) verschanzt, bevor eine Spezialeinheit den exzentrischen Millionär überwältigte. Carell soll du Pont spielen, Tatum den jüngeren Bruder des ermordeten Ringers. Miller möchte im Oktober in Pittsburgh mit den Dreharbeiten beginnen.

Hollywood Reporter

Variety

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige