10. April 2012

«Rampage»-Computerspiel wird als Action-Drama verfilmt

Los Angeles (dpa) - Das Hollywood-Studio New Line will das Computerspiel «Rampage» auf der Leinwand groß herausbringen. «Variety» zufolge wurde jetzt der Drehbuchautor Ryan Engle dazu angeheuert, sich eine Filmversion des Monster-Spektakels auszudenken.

«Rampage» ist ein Arcade-Spiel aus dem Jahr 1986, in dem sich drei menschliche Figuren in Ungeheuer verwandeln und als Gorilla, Dinosaurier und Werwolf zuschlagen. Die Monster bringen Häuser zum Einsturz und vernichten Gegner und Geräte, von denen sie angegriffen werden. New Line wolle den Action-Stoff im Stil von «Independence Day» verfilmen, hieß es.

Als Produzent ist John Rickard («Final Destination 5», «Kill the Boss», «Alles erlaubt - Eine Woche ohne Regeln») an Bord. Engle ist ein Hollywood-Neuling, der mit seinem Thriller-Skript «On a Clear Day» in der Filmbranche Aufmerksamkeit erregte und nun als neues Talent gehandelt wird.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige