14. April 2014

«Amazing Spider-Man 2»: Mehr Action, mehr Pathos

Berlin (dpa) - Auch im zweiten Teil des Spiderman-Reboots von Regisseur Marc Webb hat es der Superheld nicht leicht, zwischen seinem Leben als Highschool-Absolvent und Retter von New York zu agieren.

"The Amazing Spider-Man 2"
Spider-Man über den Dächern der Stadt. Foto: Sony
dpa

Denn Peter Parker (Andrew Garfield) bekommt es in «Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro» mit einem gigantischen Unternehmen und dem zu einer Killer-Maschine mutierten Max beziehungsweise Electro (Jamie Foxx) zu tun. Wieder mit von der Partie ist auch Parkers Freundin Gwen (Emma Stone). Gewohnt actionreich, oft pathetisch und teils witzig inszeniert Webb das 3D-Superhelden-Spektakel nach den Vorlagen der Marvel-Comics. Darin gibt erneut Garfield («The Social Network» 2010) den witzig-smarten wie auch verletzlichen Peter Parker.

(Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro, USA 2013, 143 Min., FSK ab 12, von Marc Webb, mit Andrew Garfield, Emma Stone, Jamie Foxx, Sally Field)

Amazing Spider-Man 2

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus: