10. September 2012

«Bittere Kirschen»: Reise in die deutsche Vergangenheit

Berlin (dpa) - Vom Theater hat Lena genug, und dann stirbt auch noch ihre Mutter. Also macht sich die ehemalige Schauspielerin auf in ihren kleinen Heimatort.

Martin Lüttge
Martin Lüttge begibt sich auf eine Reise in die Vergangenheit. Foto: Tobias Hase
dpa

Dort schlüpft sie unter bei Dahlmann, einem alten Freund ihrer Mutter, der als Kind bis 1944 in Polen in Auschwitz lebte. Ludwig, Lenas Freund, macht ihr derweil einen Heiratsantrag. Lena aber will nicht bleiben, folgt stattdessen Dahlmann nach Polen, um Antworten zu finden auf Fragen, die sie ihrer Mutter nie hat stellen können. Mit Dahlmann begibt sie sich auf eine Reise in die Vergangenheit. Inszeniert hat «Bittere Kirschen» Didi Danquart («Offset»), Zwillingsbruder von Pepe Danquart, ebenfalls Regisseur («Joschka und Herr Fischer»).

Bittere Kirschen, D 2011, 107 Min., FSK ab 12, von Didi Danquart, mit Anna Stieblich, Martin Lüttge, Wolfram Koch

Filmseite

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus: