04. Juni 2012

Dreidimensionale Tanz-Kunst in «Streetdance 2»

Berlin (dpa) - Street-Dance, das ist seine große Leidenschaft. Bei einem Tanz-Wettbewerb aber muss sich der junge Amerikaner Ash vor Publikum von einer gegnerischen Crew demütigen lassen.

«Streetdance 2»
Das klappt mit verbundenen Augen: Ash (Falk Hentschel) und Eva (Sofia Boutella). Foto: Universum Film
dpa

Also macht sich Ash daran, ein Team von Tänzern aus ganz Europa zusammenzustellen, um sich zu rächen. Zwei Monate bleiben ihm noch bis zum großen Street-Dance-Finale in Paris.

«Streetdance 3D», der 2010 in die Kinos kam, gilt als erster Tanzfilm in 3D. Beim Sequel dreht sich nun alles um die ungewöhnliche Kombination von Salsa und Street-Dance. Die Regie kommt erneut vom Duo Max Giwa/Dania Pasquini. An vorderster Front tanzen diesmal die jungen Darsteller Sofia Boutella und Falk Hentschel.

(Streetdance 2, Großbritannien/Deutschland 2012, 85 Min., FSK ab 0, von Max Giwa und Dania Pasquini, mit Sofia Boutella, Falk Hentschel, George Sampson)

Streetdance 2

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus: