16. März 2015

Großer Spaß: «Shaun das Schaf», die Stadt und der Friseur

Berlin (dpa) - «Shaun das Schaf» begeistert seit Jahren die Fernsehzuschauer. Nun wagt Aardman Animation den Schritt ins Kino - mit einer spannenden und äußerst lustigen Geschichte rund um die beliebten Knetfiguren.

Shaun das Schaf
Shaun das Schaf hat die Haare schön. Foto: StudioCanal
dpanitf3

Die TV-Helden sind alle dabei: Shaun, das Schaf. Bitzer der Hund. Der Bauer. Und die Schafherde. Durch einen unglücklichen Zufall landet der Bauer in der Stadt - dummerweise hat er sein Gedächtnis verloren und keine Ahnung, wer er ist und wo er wohnt. Shaun und seine Freunde fahren ihm nach, um ihn zu finden. Denn auch wenn der Bauer streng und nervig sein kann - ohne ihn macht das Leben auf dem Hof keinen Spaß.

Doch in der großen Stadt lauern viele Gefahren, vor allem der böse Tierfänger Trumper. Und so müssen Shaun und die anderen Tiere sehr erfinderisch sein, um das Abenteuer heil zu überstehen.

(Shaun das Schaf - Der Film, Großbritannien 2015, 85 Min., FSK ab 0, von Richard Starzak und Mark Burton, Figuren-Design von Kate Anderson)

Shaun das Schaf - Der Film

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus: