22. Juli 2013

«Hangover»-Autoren geben mit Comedy «21 & Over» ihr Regiedebüt

Berlin (dpa) - Zwei Männer gehen frühmorgens splitternackt über den Unicampus. Am Hintern ist ein Brandmal, am Genital baumelt eine Socke.

«21 & Over»
«21 & Over» zeichnet sich durch jede Menge Hau-drauf-Humor aus. Foto: John Johnson/Falcom Media
dpa

Die US-Komödie «21 & Over» gibt in Rückblenden Antwort, wie es zu dieser absurden Filmszene kam. Die Regiedebütanten Jon Lucas und Scott Moore folgen dem Grundmuster der «Hangover»-Reihe, für dessen ersten Teil sie das Drehbuch schrieben: Im Vollsuff lassen Männer es krachen und verlieren die Kontrolle. Erinnerungslücken müssen gefüllt werden, um die Situation doch noch zu meistern. Diese simple Erfolgsformel geht diesmal nicht auf: In den USA hagelte es negative Kritiken, an der Kinokasse blieb das Einspielergebnis mau.

(21 & Over, USA 2013, 90 Min., FSK ab 12, von Jon Lucas und Scott Glenn, mit Miles Teller, Skylar Astin, Justin Chon)

21 & Over

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus: