24. März 2014

«Her»: Futuristische Romanze von Spike Jonze

Berlin (dpa) - Los Angeles in der Zukunft: Als der melancholische Theodore Twombly (Joaquin Phoenix), ein Ghostwriter für handgeschriebene Briefe, ein neues Betriebssystem für seinen Computer installiert, ist er fasziniert von der Frauenstimme (Scarlett Johansson), die ihn fortan begleitet.

Her
Theodore Twombly (Joaquin Phoenix) hat sich verliebt. Foto: Courtesy of Warner Bros. Pictures
dpa

Theodore verliebt sich in die körperlose Samantha und erlebt eine Romanze mit einer Unsichtbaren.

Regisseur Spike Jonze («Being John Malkovich») hat eine ungewöhnliche Liebesgeschichte in Szene gesetzt. Joaquin Phoenix gibt als trauriger Held eine große Vorstellung ab. Bei der diesjährigen Oscarverleihung wurde Spike Jonze für sein Skript mit dem Oscar für das beste Originaldrehbuch ausgezeichnet.

(Her, USA 2014, 126 Min., FSK o.A., von Spike Jonze, mit Joaquin Phoenix, Scarlett Johansson, Amy Adams)

Her

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus: