22. September 2014

«Im Krieg»: Der Erste Weltkrieg in alten 3D-Aufnahmen

Berlin (dpa) - Lange vor den heutigen Kino-Blockbustern in 3D-Technik faszinierte die Menschen schon seit dem Jahr 1880 die sogenannte Stereofotografie mit Dreidimensionalität.

Für «Im Krieg» hat Filmemacher Nikolai Vialkowitsch («Das Auge 3D») alte handkolorierte, in der wohl ältesten 3D-Technik entstandene Fotos aus der Zeit des Ersten Weltkrieges gesichtet und sie zu einer dokumentarischen Collage zusammengestellt. Bei der Stereoskopie wurden damals zwei identische Bilder leicht gegeneinander verschoben, was dem Betrachter einen räumlichen Eindruck von Tiefe vermittelte.

Bilder von Paraden, von den Schlachtfeldern und Verwundeten in den Lazaretten sind in Vialkowitschs Film von epischer Musik untermalt. Schauspieler zitieren aus Tagebucheinträgen und Briefen von Menschen unterschiedlicher Nationen.

(Im Krieg - Der 1. Weltkrieg in 3D, Deutschland 2014, 103 Min., FSK ab 12, von Nikolai Vialkowitsch )

Im Krieg - Der 1. Weltkrieg in 3D

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus: