22. Juli 2013

«La Grande Bellezza»: Rom-Film von Paolo Sorrentino

Berlin (dpa) Sommer in der «Ewigen Stadt»: Jep Gambardella feiert seinen 65. Geburtstag mit einem rauschenden, einem extravaganten Fest.

«La Grande Bellezza»
Der hoch angesehene Autor Jep Gambardella (Toni Servillo) gerät anlässlich seines 65. Geburtstags in einen emotionalen Strudel. Foto: DCM Filmverleih Kinostarts
dpa

Der Journalist ist Teil der römischen Upper Class, die er einerseits liebt, andererseits auch wegen ihrer Oberflächlichkeit zunehmend verachtet. Nur zu gerne würde Jep sich wieder ganz dem Schreiben eines Buches widmen – sein bisher einziger Roman liegt bereits 40 Jahre zurück. Paolo Sorrentino, der zu den wichtigsten zeitgenössischen Regisseuren Italiens zählt, legt mit «La Grande Bellezza» seinen sechsten Kinofilm vor. Bekannt ist er vor allem durch die Politsatire «Il Divo». Vorgestellt hat Sorrentino «La Grande Bellezza» dieses Jahr bei den Filmfestspielen von Cannes.

(La Grande Bellezza, Italien 2013, 150 Min., FSK ab 12, von Paolo Sorrentino, mit Toni Servillo, Sabrina Ferilli, Carlo Verdone)

La Grande Bellezza

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus: