10. September 2012

«Revision»: Dokumentation zweier Todesfälle

Berlin (dpa) - Vor rund 20 Jahren wurden auf einem Kornfeld nahe Nadrensee in Mecklenburg-Vorpommern zwei Männer erschossen. Eudache Calderar und Grigore Velcu waren rumänische Staatsbürger und versuchten, heimlich nach Deutschland einzureisen.

Wenig später brannte das Feld, die Leichen konnten nur verkohlt geborgen werden. Zwei Jäger wurden angeklagt. Sie gaben an, die Menschen mit Wildschweinen verwechselt zu haben. Sieben Jahre später wurden sie freigesprochen. Wer den tödlichen Schuss abgab, konnte nicht geklärt werden. «Revision» unterzieht diese realen Ereignisse einer filmischen Rekonstruktion. Die Sichtverhältnisse am Tatort werden rekonstruiert, Anwohner, Ermittler und Angehörige kommen zu Wort. Was dabei zutage kommt, raubt dem Zuschauer teilweise den Atem. Ein schmerzhafter, aber notwendiger Film.

Revision, D 2012, 106 Min., FSK ab 12, von Philip Scheffner, unbekannte Darsteller, www.revision-film.eu

Filmseite

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus: