22. Juli 2013

«Wolverine: Weg des Kriegers» - Der Marvel-Held wird sterblich

Berlin (dpa) - Superheld «Wolverine» ist zurück auf der Kinoleinwand und wird in der zweiten Verfilmung nach der «X-Men»-Trilogie sterblich.

«Wolverine: Weg des Kriegers»
Hugh Jackman als durchtrainierter Wolverine in der gleichnamigen Comic-Verfilmung. Foto: Twentieth Century Fox
dpa

Logan alias Wolverine (Hugh Jackman) schwingt diesmal in Japan seine Klingen, wo er auf seinen größten Erzfeind und den tödlichen Samurai-Stahl trifft. Plötzlich ist der Mutant mit Selbstheilungskräften verwundbar und stößt an seine körperlichen und emotionalen Grenzen. Doch das macht ihn nur stärker und für seine Gegner gefährlicher. Auch Regisseur James Mangold («Walk the Line», 2005) inszeniert die auf den Marvel-Comic basierende Geschichte als düsteren Action-Science-Fiction mit dem gewohnt unwiderstehlichen Jackman.

(Wolverine: Weg des Kriegers, USA 2013, 125 Min., FSK 12, von James Mangold, mit Hugh Jackman, Tao Okamoti, Famke Janssen)

Wolverine: Der Weg des Kriegers

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus: