12. Juni 2014

Abschied von Karlheinz Böhm am Freitag

München/Salzburg (dpa) - Freunde, Wegbegleiter und Vertreter des öffentlichen Lebens nehmen bei einer Trauerfeier in der Salzburger Residenz Abschied von Karlheinz Böhm. Der Schauspieler und Gründer der Äthiopienhilfe «Menschen für Menschen» war Ende Mai im Alter von 86 Jahren gestorben.

Karlheinz Böhm
Abschied von Karlheinz Böhm. Foto: Jörg Carstensen
dpa

Zu der Gedenkfeier am Freitag werden 400 Gäste aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, Belgien und Äthiopien erwartet. Böhms äthiopische Frau Almaz hat im Namen der Angehörigen dazu eingeladen. Hauptredner ist Alt-Bundespräsident Horst Köhler, wie die Stiftung am Donnerstag mitteilte. Zudem wird der Salzburger Landeshauptmann Wilfried Haslauer sprechen. Auch aus Äthiopien reisen Gäste an, unter ihnen die Regierungsvertreterin Aster Mamo und der Vizepräsident der Region Oromia, Abdulaziz Mohammed.

Die Beisetzung in einem Ehrengrab der Stadt Salzburg soll in aller Stille im engen Familien- und Freundeskreis stattfinden. Die Familie habe gebeten, darauf Rücksicht zu nehmen, hieß es. Sie bat anstelle von Kränzen um Spenden für «Menschen für Menschen», Böhms Lebenswerk. Für die Beisetzung reisten auch Angehörige von Almaz Böhm an.

Auch in Äthiopien soll es eine Gedenkfeier geben, der Termin steht aber noch nicht fest. In dem Land trauern die Menschen um «Vater» Karl, nach dem sogar Plätze und Berge benannt sind.

Böhms Stiftung hat seit ihrer Gründung 1981 Gesundheitsstationen und Krankenhäuser sowie Hunderte Schulen und Wasserstellen gebaut. Mikrokredite ermöglichen Frauen Selbstständigkeit. Das Programm von landwirtschaftlichen Schulungen bis zu Familienplanung setzt auf Hilfe zur Selbsthilfe. Millionen Menschen profitierten bereits von den Programmen der Organisation.

Menschen für Menschen

Englische Seite von Menschen für Menschen mit Trauerbekundungen

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige