17. Mai 2012

Amanda Rogers auf Tournee

Berlin (dpa) - In den vergessenen Wäldern ist die Stimmung zumeist voller Melancholie und Dramatik - Hoffnung aber schwingt trotz aller Tristesse immer mit. «Hope From The Forgotten Woods» hat Amanda Rogers ihr bereits siebtes Album genannt, das sie auf Tour jetzt vorstellt.

Amanda Rogers
Verloren im Wald: Amanda Rogers. Foto: Make My Day Records
dpa

Seit Kindheitstagen ist das Klavier das Instrument von Amanda Rogers, das auf «Hope From The Forgotten Wooods» den Ton angibt. Hier vielleicht mal ein bisschen Schlagzeug oder ganz im Hintergrund versteckte Geigen - das ist es auch schon fast, was die amerikanische Singer-Songwriterin braucht, um ihre zumeist schwermütigen Liebeslieder (mit manchmal gedoppelter Stimme) zu singen. Da wird einem Freund auch schon mal mit dem Jüngsten Gericht gedroht.

Dabei läuft es privat doch gut bei Amanda Rogers, die zusammen mit Ehemann Mike Matta die Gruppe The Pleasants bildet - die bei der recht umfangreichen Club-Tour ebenfalls zum Einsatz kommt. Im Spätsommer wird dann auch das neue Album des Duos in Deutschland erscheinen.

17.05. Dresden - Blue Note, 18.05. Düsseldorf - K4, 21.05. Greifswald - Koeppen, 22.05. Berlin - White Trash Fast Food, 23.05. Bremen - Tower, 24.05. Hamburg - Molotow, 25.05. Magdeburg - Festung Mark, 26.05. Beverungen - OBS, 29.05. Kiel - Prinz Willy, 30.05. Köln - Lichtung, 02.06. Karlsruhe - Cafe Nun, 03.06. Munich - Sunny Red 

Website

Labelseite

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige