04. Oktober 2012

Country-Stars singen für Johnny Cashs Kindheits-Haus

Jonesboro/New York (dpa) - Country-Stars wie Willie Nelson und Dierks Bentley sammeln Geld für die Renovierung des Hauses, in dem die Sänger-Legende Johnny Cash aufgewachsen ist.

John Carter Cash
John Carter Cash wirbt für ein Benefizkonzert. Foto: Andrew Gombert
dpa

Die Einnahmen eines Benefiz-Konzerts am Freitag sollen der Wiederherstellung des Hauses in dem kleinen Örtchen Dyess im US-Bundesstaat Arkansas zu Gute kommen, berichtete die Zeitung «The Tennessean». Auch Cashs Tochter, die Songschreiberin Rosanne Cash, steht auf dem Programm des «Johnny Cash Music Festivals» in der Stadt Jonesboro in Arkansas.

«Dyess ist eine Gegend, die Hilfe braucht, und dieses Projekt soll helfen», sagte Cashs Sohn John Carter Cash der Zeitung zufolge. Das renovierte Kindheits-Haus des Country-Stars soll im Spätsommer 2013 für Besucher öffnen. Cash (1932-2003) hatte dort gemeinsam mit seinen Eltern und seinen sechs Geschwistern zwischen 1935 und 1954 gelebt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige