23. Juni 2014

Countrysänger Jimmy C. Newman mit 86 gestorben

Nashville (dpa) - Mit 86 Jahren ist der Countrysänger Jimmy C. Newman gestorben. Er erlag bereits am Samstag in Nashville einem Krebsleiden, wie die Regionalzeitung «The Tennessean» meldete.

Sein erster Hit war 1954 «Cry, Cry Darling», sein größter drei Jahre später «A Fallen Star». Newman, im französisch geprägten Louisiana geboren, hatte das C selbst zu seinem Namen hinzugefügt, es stand für «Cajun». Dieser Musikstil, stark von französischen und indianischen Einflüssen gekennzeichnet, wurde zu seinem Markenzeichen.

Seinen letzten Auftritt hatte der Star der legendären Countryshow «Grand Ole Opry» erst vor zwei Wochen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige