11. April 2012

Madonna stürzt in den Charts ab

New York (dpa) - Rekord-Sturzflug für US-Popdiva Madonna (53): Ihr Album «MDNA» landete in der zweiten Woche auf Platz acht der US-Charts, nachdem es zuvor mit Traumzahlen die Top-Position übernommen hatte.

Madonna
Rekord-Sturzflug für Madonna.
dpa

Laut den aktuellen Zahlen, die das Branchenblatt «Billboard» vom Mittwoch veröffentlichte, wurden in der zweiten Woche nur 48 000 Exemplare von «MDNA» verkauft. Den Einstieg hatte das zwölfte Album der «Queen of Pop» mit 359 000 Verkäufen geschfft. Dieser Absturz von gut 87 Prozent vom Start bis zur zweiten Woche sei einmalig in der Geschichte der Popcharts, so «Billboard». Die Spitzenposition eroberte Nicki Minaj mit «Pink Friday: Roman Reloaded». Das Album stieg mit 253 000 verkauften Exemplaren ein.

Nach Angaben des Wirtschaftsmagazins «Forbes» soll ein Trick von Madonnas Management zum Start von «MDNA» geholfen haben, sich an die Spitze der US-Charts zu schieben: Ein Großteil der CDs sei zusammen mit Konzerttickets verkauft worden. Diese Aktion hat die Verkaufszahlen laut «Forbes» künstlich hochgetrieben.

Bericht bei «Billboard»

Bericht bei «Forbes»

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige