25. Oktober 2013

Madonnas knappe Outfits im Museum

New York (dpa) - Gewagte Outfits für Popstar Madonna, Roben für Diva Beyoncé und Kostüme für Sängerin Kylie Minogue: Rund 130 Kreationen des französischen Designers Jean Paul Gaultier (61) sind seit Freitag im Brooklyn Museum in New York zu sehen.

Madonna
Madonna trägt Gaultier. Foto: Franz-Peter Tschauner
dpa

Die bis zum 23. Februar laufende Ausstellung «From the Sidewalk to the Catwalk: The Fashion World of Jean Paul Gaultier» war bereits in sechs anderen Städten in den USA und Europa zu Gast und zieht danach noch nach London weiter.

Für die Station im New Yorker Stadtteil Brooklyn haben viele Stars Stücke aus ihren Kleiderschränken zur Verfügung gestellt, die bislang nicht Teil der Ausstellung waren.

Darunter sind beispielsweise mehrere Bühnen-Outfits, die der 1952 geborene Gaultier für Konzerttourneen von Madonna entwarf. Die knappen Bodys mit spitzen Kegeln über den Brüsten sorgten Anfang der 90er Jahre für einen Skandal. «Wenn ich diese Sachen heute anschaue, erinnere ich mich wie lange es damals gedauert hat, sie zu machen», sagte Gaultier bei einer Vorbesichtigung der Ausstellung. «Aber es ist wirklich aufregend, sie wiederzusehen.»

Das 1887 eröffnete Brooklyn Museum ist das zweitgrößte Ausstellungshaus der Millionenmetropole New York. Es beherbergt sowohl naturwissenschaftliche und ethnologische Sammlungen als auch Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts.

Ausstellung

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige