20. August 2013

One-Direction-Fans versetzen London in Ausnahmezustand

London (dpa) - Tausende Fans der Boyband One Direction haben am Dienstag zur Premiere eines Films über die fünf Jungs für einen Ausnahmezustand im Kinoviertel der Londoner Innenstadt gesorgt.

One Direction
Alle wollen die britische Boyband One Direction sehen - in London jedenfalls. Foto: Facundo Arrizabalaga
dpa

Viele der «Directioners» aus aller Welt, wie sich die Fans selber nennen, hatten sich schon am Vortag einen Platz am roten Teppich gesichert, um die Band bei ihrem am Abend geplanten Auftritt zu sehen. In Deutsachland kommt «One Direction: This Is Us» am 10. Oktober ins Kino.

Die Organisatoren riefen Schaulustige am Nachmittag dazu auf, nicht mehr in die Innenstadt zu fahren, sondern sich die Premiere live im Internet anzusehen. Man arbeite eng mit der Polizei zusammen, um die Sicherheit vor dem Kino zu garantieren.

Der Film dokumentiert den Aufstieg der Band, die sich 2010 bei der britischen Talent-Show «X Factor» zusammengefunden hatte und bald die Charts in Großbritannien und den USA eroberte. Ihre Mitglieder Liam Payne, Harry Styles, Zayn Malik, Niall Horan und Louis Tomlinson sind alle um die 20 Jahre alt. «Man fängt an, alles zu vergessen», sagte Tomlinson vor der Premiere. «Es ist toll, sich zurücklehnen zu können, sich zu erinnern und all diese Augenblicke nochmal zu erleben.»

Seite One Direction

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige