17. August 2012

Placebo brechen Konzert in Österreich ab

Wien/St. Pölten (dpa) - Plötzlich war der Sänger weg: Die britische Band Placebo hat ihr Konzert beim Frequency-Festival in Österreich abgebrochen.

Placebo
Kurzer Auftritt von Brian Molko beim Frequency-Festival. Foto: Herbert P. Oczeret
dpa

Sänger Brian Molko verließ bei dem Auftritt in St. Pölten in der Nacht zu Freitag nach nur einem Song die Bühne, berichtete die österreichische Nachrichtenagentur APA. Ein Virus habe den Musiker außer Gefecht gesetzt, teilte das Management später mit.

Seine Bandkollegen reagierten zunächst ratlos auf den Abgang von Molko nach dem ersten Lied. «I think I lost my singer», stellte Gitarrist Stefan Olsdal fest und ging ebenfalls hinter die Bühne, berichtete die APA. Kurze Zeit später entschuldigte sich der Schwede in gebrochenem Deutsch bei den Fans: «Habe Neuigkeiten, das sind nicht gut. Mein Bruder und Sänger Brian ist nicht gut und krank und kann nicht die Show spielen.»

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige