12. Dezember 2012

Pussy Riot bei Kronen-Verleihung

Bochum (dpa) - Sie traten mit Wollmützen im Gesicht ins Rampenlicht, um unerkannt zu bleiben: Zwei Musikerinnen der kremlkritischen Frauen-Punkband Pussy Riot haben bei der Verleihung des WDR-Radio-Awards «1Live Krone» einen Sonderpreis entgegengenommen.

Pussy Riot
Pussy Riot haben einen Sonderpreis erhalten. Foto: Henning Kaiser
dpa
> zur Bildergalerie
Die Toten Hosen
Freude bei den Toten Hosen. Foto: Rolf Vennenbernd
dpa
> zur Bildergalerie
Tim Bendzko
Tim Benzko wurde in der Kategorie «Bester Künstler» ausgezeichnet. Foto: Henning Kaiser
dpa
> zur Bildergalerie
Cro
Der Rapper Cro hat eine 1Live Krone für seine Single «Easy» erhalten. Foto: Henning Kaiser
dpa
> zur Bildergalerie
Frittenbude
Bester Plan B-Act: Die Band Frittenbude. Foto: Henning Kaiser
dpa
> zur Bildergalerie

«Wir glauben aufrichtig daran: Gemeinsam können wir die weltweite politische Mafia entlarven», sagte eine der Frauen. Als beste Band des Jahres zeichneten die Moderatoren Sabine Heinrich und Chris Guse Die Toten Hosen aus.

Mehrere Musikerinnen von Pussy Riot hatten im Februar in einer Moskauer Kirche gegen die Wiederwahl von Präsident Wladimir Putin protestiert. Zwei der jungen Frauen sitzen nach einem umstrittenen Prozess in Lagerhaft. Die knapp 1400 Zuschauer in Bochum begrüßten die beiden Bandmitglieder am Donnerstag mit Ovationen.

Eine halbe Million Hörer von 1Live (Jugendprogramm des Westdeutschen Rundfunks) hatten in den vergangenen Wochen im Internet in sechs Kategorien über ihre Favoriten abgestimmt - und die Toten Hosen auf den Pop-Thron gesetzt. Die Punkrocker hatten vor zwei Jahren schon eine «Krone» für ihr Lebenswerk bekommen. Bester Künstler wurde der Sänger Tim Bendzko.

Zum Album des Jahres kürten die 1Live-Hörer «Mit K» von Kraftklub. Die beste Single hat Panda-Rapper Cro mit «Easy» abgeliefert. Als bester Live-Act ließ sich Casper feiern. Bester «Plan B»-Act wurde die Band Frittenbude. Der Bayer Michael Mittermeier bekam einen Preis als bester Comedian. Laudator war Sänger Sasha, der die «Krone» als bester Künstler selbst dreimal hintereinander gewonnen hatte - 2000, 2001 und 2002. «Lang, lang ist's her», kommentierte der Popstar.

1Live Krone

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige