14. Mai 2013

Toots Thielemans erhält den Jazz-Echo für sein Lebenswerk

Hamburg (dpa) - Der Jazz-Musiker und Komponist Jean-Baptiste «Toots» Thielemans soll bei der Verleihung des Echo Jazz in Hamburg für sein Lebenswerk geehrt werden. Der 91 Jahre alte Belgier spielte auf seiner Mundharmonika im Laufe seiner Karriere mit Musikern wie Benny Goodman, Ella Fitzgerald, Bill Evans und Quincy Jones.

Jean-Baptiste «Toots» Thielemans
Jean-Baptiste «Toots» Thielemans wird mit dem Echo Jazz geehrt Foto: epa
dpa

«Er befreite die Mundharmonika vom Underdog-Image, verschaffte ihr ein neues Selbstverständnis und öffnete Türen, so dass sie inzwischen selbst in unerwarteten Klangräumen wie dem Flamenco ihren Platz gefunden hat», begründet die Jury des Echo Jazz laut einer Mitteilung vom Dienstag ihre Entscheidung.

Die Jazz-Preise werden am 23. Mai bei einer Gala in Hamburg überreicht. Die Auszeichnungen, die zum vierten Mal vergeben werden, verleiht die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie. Die Veranstalter gaben am Dienstag weitere Preisträger bekannt, darunter das Crossover-Trio Rusconi um den Schweizer Pianisten und Komponisten Stefan Rusconi. Zuvor standen neben anderen bereits das Trio des US-Pianisten Brad Mehldau und der deutsche Trompeter Nils Wülker als Gewinner fest.

US-Saxofonist Joshua Redman und der britische Sänger und Pianist Jamie Cullum wollen auf der von Janin Reinhardt und Till Brönner moderierten Veranstaltung in der Fischauktionshalle live aufspielen. Zu den Laudatoren gehören Jazz-Sänger Roger Cicero, Schauspielerin Eva Habermann und Musiker Max Mutzke.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige