12. Dezember 2012

Universal Music verlegt EMI Deutschland nach Berlin

Berlin (dpa) - Jetzt ist es offiziell: Der Musikkonzern Universal Music verlegt das Deutschlandgeschäft der jüngst übernommenen Plattenfirma EMI von Köln nach Berlin.

Im kommenden Jahr werde der Großteil des EMI-Geschäfts unter das Dach von Universal Music in die Berliner Deutschlandzentrale ziehen, teilte Universal-Chef Frank Briegmann in Berlin mit. Dabei werde auch der von der Europäischen Kommission geforderte Verkauf eines Teils des internationalen Repertoires berücksichtigt.

Die EMI Labels Capitol, Blue Note und Virgin werden an die Spree ziehen. Das EMI Schlager-Pop-Label Electrola wird zur Hauptmarke dieses Musikgenres und bei Koch Universal Music in München angesiedelt. Volkstümliche Musik erscheint weiterhin unter dem Label Koch. Mit dem Umbau sollen die Kultur der verschiedenen Labels bewahrt und so viele Arbeitsplätze wie möglich erhalten werden.

Ende September war das Tonträgergeschäft der britischen Plattenfirma EMI an den Branchenprimus Universal Music (Vivendi) verkauft worden. Zu EMI gehören bekannte Namen wie Robbie Williams und Herbert Grönemeyer.

Universal

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige