05. Juni 2014

Bildschöne Flitterwochen - zu dritt

Neu Delhi (dpa) - Paare haben oft professionelle Fotos von ihrer Hochzeit, doch in den Flitterwochen reichen sie die Kamera an andere Touristen, die dann schräge Bilder mit abgeschnittenen Füßen machen. Oder sie klicken Selfies, in denen sich zwei Köpfe irgendwie mit dem Eiffelturm oder dem Louvre in den Rahmen quetschen.

Wohlhabende Inder nehmen deswegen nun gerne einen Fotografen mit auf die Hochzeitsreise, wie die Zeitung «Times of India» berichtete. Das «dritte Rad am Wagen» sei zwar wegen der Flug- und Hotelkosten teuer, doch schließlich wollten sich die frisch Verheirateten ein Leben lang an diese Momente erinnern.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige