19. April 2012

Der Übergangslook: Winterjacke, aber keine Socken

Berlin (dpa) - Beim Radfahren ist es gut zu sehen. Es gibt Männer, zumindest in Berlin, die bei den derzeit kühlen Temperaturen zwar noch eine Winterjacke tragen, aber dafür keine Socken mehr in den Schuhen. Und das, obwohl es morgens noch um 10 Grad kalt ist.

Frühling in Berlin
Ein Radfahrer am Landwehrkanal in Berlin. Foto: Britta Pedersen
dpa

Was hat es mit diesem Übergangslook auf sich? Das Deutsche Mode-Institut in Köln weiß Antwort: Geschäftsführer Gerd Müller-Thomkins spricht von einer «männlich-modischen Leichtfüßigkeit, die sich auch in den Schuhen ausdrückt». Und: «Je mehr Sommer, umso weniger Socke.» Barfuß im Schuh zu stecken, kommt demnach aus dem Casual-Bereich, von Turnschuhen. «Die Italiener machen das auch bei ganz feinen Schuhen», sagt Müller-Thomkins. Bei nackter Haut bei den Herren denkt er zudem an den Trend zum Männer-Dekolleté, so wie bei den tiefen V-Ausschnitten. Und zur Leichtfüßigkeit gehören für ihn auch die bunten Socken, die derzeit Mode sind.

http://dpaq.de/OcdoV

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige