20. Juni 2013

Herausgeputzte Männermode mit femininem Touch

London (dpa) - Bunt gemusterte Hosen, komplette Outfits aus Spitze oder feminin anmutende Oberteile: Bei der Londoner Männer-Modewoche betonten diese Woche Designer den Pfau im Manne, der sich nicht vor weiblichen Stilelementen scheut.

J.W. Anderson
Eine Kreation von J.W. Anderson bei der Londoner Männer-Modewoche. Foto: Tal Cohen
dpa

J.W. Anderson etwa zeigte luftig-leichte «Neckholder»-Tops aus fließendem Stoff auf breiten Männerschultern, das Label Céline von Phoebe Philo schickte Männer in eng anliegenden, ärmellosen Oberteilen mit Stehkragen auf den Laufsteg. Das Massen-Label Top Man zeigte Anzüge aus Blumenstoff, während Alexander McQueen mit Brokathosen punktete.

Die britische Metropole ist ein Schauplatz für kreative Männermode, da hier neben den vielen Bankern in dunklen Anzügen auch Kunststudenten, Kreative und Musiker mit Hang zu dandyhafter Extravaganz zu Hause sind.

London Collections

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige