26. April 2012

Ist der Tanz in den Mai noch zeitgemäß?

Berlin (dpa) - Was soll man am 30. April eigentlich feiern? Tanz in den Mai? Walpurgisnacht? Königinnentag? May Day? Mit Hexentanz, politischer Demo, Maibaum, Maibowle? Regional unterschiedlich, aber auch abhängig von der sogenannten Szene, der man sich zugehörig fühlt, wird an diesem Montag auf jeden Fall viel gefeiert in Deutschland.

Maibaum
Maibaum-Aufstellen in Baierbrunn (Oberbayern) 2011. Foto: Stephan Jansen
dpa

Viele Clubs und Kneipen kündigen einen «Tanz in den Mai» an (oft wohl richtiger: Trinken in den Mai). In Schwulenkneipen in Frankfurt oder auch Düsseldorf feiern viele - ausgelassen und meist ironisch - auch den holländischen Koninginnedag. «Die Party in den Niederlanden dürfte nach dem Unfall von Prinz Friso gedämpft ausfallen, in Berlin wohl kaum», schrieb das Magazin «Siegessäule» zu den Partys in Kneipen des Schwulenviertels Schöneberg.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige