03. Mai 2012

Katzenkaffeehaus in Wien

Wien (dpa) - Kaffee trinken und Kätzchen streicheln: Eine Japanerin macht in Wien einen neuen Entspannungstrend populär. In der Innenstadt eröffnet Takako Ishimitsu Österreichs erstes «Katzenkaffeehaus».

Besucher können nicht nur in Ruhe Kaffee oder Tee trinken, sondern zur Entspannung auch ein niedliches Kätzchen streicheln. Sechs Katzen aus einem Wiener Tierheim gehören zum Personal im «Café Neko» (neko = japanisch für «Katze»), wo sie sich in einem großen Spiel- und Kletterbereich vergnügen, wenn sie nicht gerade im Knuddeleinsatz sind. Haru, Luca und ihre Kollegen sind zwar unterschiedlich im Charakter - von «sportlich und aufgeweckt» bis «sanft und gemütlich», wie die Homepage aufklärt -, aber allesamt in Schmuselaune. (Café Neko, Blumenstockgasse 5)

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige