16. August 2012

Privatclub für Hunde eröffnet in New York

New York (dpa) - Nur mit Hund und nur mit Einladung: In New York soll im Oktober ein neuer Privatclub aufmachen, in dem Hundebesitzer ihre Tiere betreuen lassen und gleichzeitig Kollegen und Freunde treffen können.

Der «Ruff Club» im Szene-Bezirk East Village werde neben einem großen Spielgelände für Hunde auch kostenloses Internet und gemütliche Sitzecken anbieten, sagten die Besitzer Alexia und Danny Frost der Lokalnachrichten-Webseite «DNAinfo.com». «Wir wollen, dass die Menschen reinkommen und andere Menschen kennenlernen können», sagte Alexia Frost.

«Sonst geht das ja nur in einem Hundepark, aber das ist nicht gemütlich bei Minusgraden.» Mitglieder können das Wohlergehen ihrer Hunde in der Tagesbetreuung auch über eine Webcam verfolgen. Was eine Mitgliedschaft, die nur auf Einladung möglich ist, kosten soll, war noch unklar. (Bericht bei DNAinfo.com: http://dpaq.de/2EiyA)

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige