11. September 2013

Adele Neuhauser kann Menschen zum Lachen bringen

Berlin (dpa) - Die Komissar-Darstellerin Adele Neuhauser (54) hatte eine triste Jugendzeit in Wien, bis sie die Schauspielerei entdeckte. Ihr Beruf hat sie letztlich vor dem Schlimmsten bewahrt.

Adele Neuhauser
Die Schauspielerin Adele Neuhauser war in der Pubertät unglücklich. Foto: Ursula Düren
dpa

Die Wiener «Tatort»-Ermittlerin war früher von Todessehnsucht geplagt. «Meine Begabung, Menschen zum Lachen zu bringen, hat mich zum Schauspiel gebracht und letztendlich gerettet», sagte die Österreicherin in einem «Bunte»-Interview.

In ihrer Pubertät habe sie sich das Recht abgesprochen, glücklich zu sein, sagte Neuhauser. «Am furchtbarsten waren diese grauen, leeren Nachmittage in Wien.» Am Sonntag (20.15 Uhr) zeigt die ARD «Angezählt», den neuen Fall des Wiener «Tatort»-Ermittlerduos Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und Moritz Eisner (Harald Krassnitzer).

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige