25. Juli 2013

Ashton Kutcher bereut verpasstes Treffen mit Steve Jobs

Berlin/Los Angeles (dpa) - Im Kino spielt er demnächst Apple-Gründer Steve Jobs, im wahren Leben hat US-Schauspieler Ashton Kutcher (35) den 2011 verstorbenen Unternehmer nie persönlich kennengelernt.

«Ich hatte rund sechs Monate vor seinem Tod die Gelegenheit ihn zu treffen. Aber ich musste an dem Tag arbeiten», sagte Kutcher («Two and a Half Men») am Mittwochabend in der «Tonight Show». Er bereue heute, dass er diese Chance nicht wahrnehmen konnte: «Ich hätte den Leonardo Da Vinci unserer Generation treffen können, und ich habe es verpasst.»

Homepage zum Kinofilm «Jobs»

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige