07. Mai 2012

«Avengers»: Erfolgreichstes US-Kino-Debüt aller Zeiten

New York (dpa) - Die geballte Kraft von sechs Superhelden kann nicht nur die Welt retten - sie sprengt auch Kinorekorde: Der Action-Streifen «Avengers» geht als erfolgreichstes Debüt in die nordamerikanische Kinogeschichte ein. Das berichtete das Branchenblatt «Hollywood Reporter» am Sonntag.

Avengers
Mark Ruffalo ist in «Avengers» mit von der Partie. Foto: Peter Foley
dpa

Am ersten Wochenende sackte der Film in den USA und Kanada satte 200,3 Millionen Dollar (153 Millionen Euro) ein und schubste damit den bisherigen Rekordhalter «Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2» vom Thron - der war im vergangenen Sommer mit 169,2 Millionen Dollar (124 Millionen Euro) gestartet.

Mit einer Star-Besetzung aus Hollywood-Größen wie Robert Downey Jr. («Iron Man»), Chris Hemsworth («Thor») und Scarlett Johansson («Black Widow») hat «Avengers» den Disney Studios mittlerweile weltweit bereits 641,8 Millionen Dollar beschert. In den deutschen Kinos war «Avengers» am 26. April angelaufen.

An zweiter Stelle platzierte sich in Nordamerika die Beziehungskomödie «Denke wie ein Mann», die in der dritten Woche acht Millionen Dollar einbrachte. Der Film mit Gabrielle Union und Michael Ealy, der in Deutschland erst Ende August anläuft, verwies «Die Tribute von Panem - The Hunger Games» mit 5,7 Millionen Dollar auf Rang drei. Der Science-Fiction-Film mit Jennifer Lawrence ist allerdings schon seit sieben Wochen in den Charts. Die Romanze «The Lucky One - Für immer der Deine» blieb mit 5,5 Millionen auf dem vierten Platz.

Gerade noch in die Top-Five schaffte es der Trickfilm «Die Piraten! - Ein Haufen merkwürdiger Typen» mit 5,4 Millionen Dollar. Der Film mit Hugh Grant in der Sprechrolle des Piratenkapitäns und Salma Hayek als Entermesser-Liz hatte bereits in der vergangenen Woche mit einem schwachen Einstieg enttäuscht.

«Hollywood Reporter»

Rangliste bei Box Office Mojo

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige