10. August 2013

Bislang 23 000 Besucher bei Grimm-Ausstellung in Kassel

Kassel (dpa) - Vier Wochen vor dem Ende der Ausstellung «Expedition Grimm» haben sich rund 23 000 Besucher die Landesschau in Kassel angeschaut. Das Konzept sei aufgegangen, teilten die Veranstalter mit. Schüler wie Senioren fänden es toll zu sehen, dass die Grimms mehr seien als Märchen.

Frau in Ausstellung
Interaktionen fördern den Spaß an der Ausstellung. Foto: U. Zucchi/Archiv
dpa

Auf großes Interesse sei besonders die 3D-Rekonstruktion der Grimm'schen Wohnung gestoßen. Die Schau wurde am 27. April eröffnet und zeigt im Jubiläumsjahr der Märchensammler und Sprachforscher noch bis zum 8. September das Leben und Wirken von Jacob und Wilhelm Grimm. Das Brüderpaar lebte und arbeitete mit Unterbrechungen von 1798 bis 1841 in Kassel.

Es werden wertvolle Exponate wie Originalausgaben, Bilder und Alltagsgegenstände präsentiert, aber Besucher auch zum Mitmachen aufgefordert: Sie können zum Beispiel ihr Grimm-Wissen im Quiz testen und eigene Wörter kreieren.

Expedition Grimm

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige