22. Juni 2013

Bruce Springsteen darf nun doch in Leipzig abheben

Leipzig (dpa) - Weltstar Bruce Springsteen (63) darf nun doch direkt nach seinem Konzert in Leipzig wieder wegfliegen - trotz Nachtflugverbots für Passagiermaschinen.

Bruce Springsteen
US-Sänger Bruce Springsteen tritt am 7. Juli in Leipzig auf. Foto: Lukas Barth
dpa

«Ich habe heute die Nachricht erhalten, dass das sächsische Wirtschaftsministerium die Freigabe erteilt hat. Es scheint jetzt also endlich durch zu sein, diese Posse», sagte Wilfried Lonzen, Chef der Betreibergesellschaft der Arena Leipzig.

Springsteen wird am 7. Juli in Leipzigs Stadion auftreten. Danach will er unmittelbar weiterreisen mit seinem Privatjet. Allerdings stellten sich die Behörden erst quer, weil Passagierflieger in Leipzig nur bis 23.30 Uhr starten und landen dürfen. Dass Leipzig nachts von unzähligen Frachtflugzeugen angesteuert wird, hatte als Argument nicht ausgereicht. Doch nun lenkten die Behörden ein. Auf eine Bitte des Leipziger Oberbürgermeisters Burkhard Jung (SPD) hin werde eine Ausnahmegenehmigung erteilt, bestätigte das Wirtschaftsministerium in Dresden.

Bruce Springsteen

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige