12. Mai 2013

DiCaprio lässt Kunst für Umweltstiftung versteigern

New York (dpa) - Bilder bekannter Künstler lässt Hollywoodstar Leonardo DiCaprio (38) am Montag (13. Mai) in New York für seine Umweltstiftung versteigern.

Leonardo DiCaprio
Leonardo DiCaprio engagiert sich für die Umwelt. Foto: Lee Jun-Soo
dpa

Unter den etwa 30 Werken sind einige, die extra für die Auktion beim Kunsthändler Christie's angefertigt wurden. Andere wurden aus den Ateliers der Künstler gespendet. Mit dabei sind Arbeiten von Andreas Gursky, Neo Rauch, Banksy, Ed Ruscha und Julian Schnabel.

Allein für ein mannshohes Bild des Amerikaners Mark Grotjahn erhofft sich Christie's 2,5 Millionen Dollar (1,9 Millionen Euro). Einen ähnlichen Wert soll auch «Tiger» des Chinesen Zeng Fanzhi haben. Insgesamt wird mit einem Erlös von mehr als 20 Millionen Dollar gerechnet.

«Unsere Welt ist in Schwierigkeiten», erklärte DiCaprio. «Die moderne Welt belastet unser natürliches System, von dem wir abhängen, enorm. Wir zerstören unsere Wälder, verschmutzen unsere Luft und unser Wasser, überfischen die Ozeane und sorgen für enorme Aussterberaten bei Pflanzen und Tieren.» Dennoch stünden nur zwei Prozent der Ozeane und zwölf Prozent der Wälder unter Schutz. «Wir müssen jetzt unseren Planeten schützen, bevor es zu spät ist.»

DiCaprios Stiftung

Details zur Auktion

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige