02. Mai 2012

Dolby Theatre: Neuer Name bei den Oscars

Los Angeles (dpa) - Das Kodak Theatre ist out, die Oscars werden nun im Dolby Theatre verliehen. Nach Mitteilung der Oscar-Akademie wird die berühmte Sound-Firma Dolby die nächsten 20 Jahre der Namenspate für die Gala-Halle sein, in der die wichtigsten Filmpreise Hollywoods vergeben werden.

Kodak Theatre
Aus Kodak wird Dolby. Foto: Paul Buck
dpa

Die Insolvenz von Eastman Kodak hatte zu Jahresbeginn dazu geführt, dass der Kamera- und Filmhersteller sich das Namenssponsoring nicht mehr leisten konnte.

Ein entsprechender Werbevertrag mit Kodak war gecancelt worden. Das wegen der Oscar-Verleihung berühmte Kodak Theatre im Entertainment-Komplex Hollywood & Highland Center hatte kurz vor der Trophäen-Verleihung im Februar seinen gewohnten Namen abgeben müssen.

Parallel zur Dolby-Umbenennung haben die Eigentümer des Hollywood & Highland Center auch ihren Vertrag mit der oscarverleihenden Academy of Motion Picture Arts and Sciences um 20 Jahre verlängert.

Seit 2002 werden die Oscars in dem großen Gebäudekomplex im Herzen von Hollywood verliehen. Das pompöse Kodak Theatre mit 3400 Sitzplätzen wurde für 94 Millionen Dollar gebaut. Es ist nur einen Straßenblock vom historischen Roosevelt-Hotel entfernt, wo 1929 die ersten Oscar-Trophäen verliehen wurden. Zu der Anlage am Hollywood Boulevard gehören auch das Grauman's Chinese Theatre und eine große Shopping-Mall mit Clubs und Restaurants.

Vor 2002 fand die Oscar-Gala unter anderem im Dorothy Chandler Pavilion oder im Shrine Auditorium statt, in den Anfangsjahren sogar nur in Hotels.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige