29. April 2012

EinsPlus umwirbt junge Zuschauer mit neuen Formaten

Baden-Baden (dpa) - Mit einer großen Programmoffensive umwirbt EinsPlus vom 30. April an die Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen. Unter dem Motto «Neues Programm für neue Köpfe» starte der ARD-Digitalkanal neun Formate in der abendlichen Primetime, teilte der SWR am Sonntag mit.

Pierre M. Krause
Pierre M. Krause stellt beim ARD-Digitalsender EinsPlus Fragen und belohnt richtige Antworten. Foto: SWR/Melanie Grande
dpa

Täglich von 20.15 Uhr bis 0.30 Uhr sollen Musik, Spiele, Reportagen, Dokus, Talks und Wissensformate die jüngeren Zuschauer von der Qualität öffentlich-rechtlicher Angebote überzeugen. «Wir räumen den Abend frei, um TV-Zuschauer zwischen 14 und 29 Jahren mit den Themen und in der Machart anzusprechen, die zu ihrem Lebensgefühl passen», sagte EinsPlus-Chef Alexander von Harling.

Präsentiert werden die Formate unter anderem von Sarah Kuttner, Philipp Walulis, Pierre M. Krause und Sandra Jozipovic. Die Konzepte stammen aus dem multimedialen Programmlabor des SWR. «Wir bündeln unsere jungen, kreativen Potenziale und bieten verlässlich Abend für Abend ein glaubwürdiges, junges Programm, das belegt, dass es im deutschen Fernsehen mehr gibt als billigen Trash und erhobene Zeigefinger», sagte DASDING-Programmchef Wolfgang Gushurst.

«BEATZZ» heißt das neue Musikmagazin. Montags um 20.15 Uhr trifft Moderatorin Jozipovic Stars und Sternchen. Dienstags geht es im Trendmagazin «in.puncto» mit Nicole Köster um Trends aus Alltag und Freizeit. Mittwochs um 20.15 Uhr wechseln sich das Talk- und Reportageformat «Klub Konkret» und die Medien-Satire «Walulis sieht fern» - frisch ausgezeichnet mit dem Grimme-Preis - im wöchentlichen Rhythmus ab.

Im Wissensquiz «Quiz@Home» prüft Moderator Pierre M. Krause die Kenntnisse seiner Kandidaten in deren eigenen vier Wänden. Außerdem fragt der mobile Moderator Menschen auf der Straße. Wer die Antwort weiß, bekommt zehn Euro. Im Gaming-Magazin «Reload» werden Trends und Computerspiele unter die Lupe genommen. Beide Sendungen wechseln sich donnerstags um 20.15 Uhr ab. In «Mission Mittendrin» (freitags 20.15 Uhr) muss sich Moderator Steffen König jeweils innerhalb von drei Tagen auf ungewohnte Situationen einstellen. Er muss Stuntman und Model werden, sich als Obdachloser behaupten oder Selbsterfahrung in einer Mädchenclique ertragen.

Die Quatschbude Frisursalon ist Drehort für offene Gespräche. «Waschen. Schneiden. Reden» heißt die EinsPlus-Doku-Serie am Samstagabend um 20.15 Uhr, die in unterschiedlichen Milieus junge Friseure und junge Kunden ins Visier nimmt. Gedreht wird bei einem Multikulti-Friseur in Mannheim, bei einem gefragten Stylisten in Bühl und einem Berliner Szene-Friseur. Sonntags um 20.15 Uhr begleitet Sarah Kuttner bei ihrem «Ausflug mit Kuttner» Prominente in ihnen fremder Umgebung. In der ersten Sendung am 6. Mai geht sie mit Til Schweiger auf die Kart-Bahn.

EinsPlus ist das digitale Wissens- und Serviceprogramm der ARD und wird vom SWR verantwortet.

EinsPlus

Studie Leitmedium Fernsehen

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige