16. April 2012

Enkel des spanischen Königs aus Krankenhaus entlassen

Madrid (dpa) - Der Enkel des spanischen Königs Juan Carlos, Felipe Juan Froilán, ist eine Woche nach seinem Schießunfall aus dem Krankenhaus entlassen worden. Der 13 Jahre alte Sohn von Königstochter Elena hatte sich am Montag vergangener Woche mit einem Gewehr versehentlich in den Fuß geschossen.

Aus dem Hospital entlassen
Prinzessin Elena und ihr Sohn, Felipe Juan Froilán, verlassen das Krankenhaus. Foto: Juanjo Martin
dpa

Der Unfall hatte sich bei Schießübungen auf einem Landgut des Vaters des Jungen in Nordspanien ereignet. Der 13-Jährige wurde in Madrid am Fuß operiert. Danach musste die Wunde mehrmals operativ gesäubert worden.

Felipe Juan Froilán steht auf dem fünften Rang in der spanischen Thronfolge, hinter seiner Mutter, der Infantin Elena (48). Die Schießübungen mit einem kleinkalibrigen Gewehr hatte der Junge zusammen mit seinem Vater gemacht. Dabei löste sich versehentlich ein Schuss. Felipe Juan Froilán ist der älteste Enkel des Königs, der derzeit wegen einer Elefantenjagd in Afrika in der Kritik steht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige