11. September 2013

Florian David Fitz meidet als Promi das Oktoberfest

Hamburg (dpa) - Florian David Fitz (38) bedauert, als Promi nicht mehr so einfach auf die Wiesn gehen zu können. In einem Interview verglich er das Volksfest mit einer Tanzfläche.

Florian David Fitz
Der Schauspieler Florian David Fitz will sich peinliche Auftritte auf dem Oktoberfest ersparen. Foto: Lukas Barth
dpa

Im Privaten entzieht sich der Schauspieler lieber den Blicken der Öffentlichkeit. «Ich würde heute nicht mehr so einfach aufs Oktoberfest gehen und mich fröhlich besaufen», sagte der Schauspieler dem Magazin «Grazia». «Man kann diese Situation vielleicht mit der Tanzfläche auf einer Schulparty vergleichen. Man hat eben nicht so gerne getanzt, wenn andere an der Seite standen und zugeschaut haben.»

Das Münchner Oktoberfest 2013 beginnt nächste Woche. Fitz ist zurzeit in der Kinokomödie «Da geht noch was» zu sehen und spielte in Filmen wie «Vincent will Meer» und «Jesus liebt mich» mit. Bekannt machte ihn die TV-Serie «Doctor's Diary».

Weitere Artikel aus diesem Ressort