22. Juli 2013

Franco de Gemini ist tot

Rom (dpa) - Der italienische Musiker und Komponist Franco de Gemini ist tot. Der Mundharmonikaspieler, der vor allem mit dem Soundtrack zu dem Westernklassiker «Spiel mir das Lied vom Tod» bekanntwurde, starb nach langer Krankheit im Alter von 84 Jahren in Rom, wie italienische Medien berichteten.

Franco de Gemini
Der Mann mit der Mundharmonika: Franco de Gemini ist nach langer Krankheit gestorben. Foto: Horst Ossinger
dpa

Der auch «Mundharmonika-Mann» genannte Italiener wirkte im Laufe seiner langjährigen Karriere an mehr als 800 Filmmusiken mit.

Dabei arbeitete de Gemini mit Komponisten und Künstlern wie Piero Piccioni, Armando Trovajoli und Ennio Morricone zusammen. Der Italiener wirkte unter anderem 1961 am Soundtrack zu «West Side Story» von Leonard Bernstein mit und soll dem US-amerikanischen Schauspieler Charles Bronson das Mundharmonika-Spielen beigebracht haben. Weltberühmt wurde er jedoch mit der Titelmelodie zu «Spiel mir das Lied vom Tod», das von Morricone komponiert worden war.

1968 hatte der Mundharmonika-Virtuose zudem die Firma Beat Record gegründet, die zum wichtigsten Verzeichnis für Film- und Fernseh- Soundtracks wurde, wie die Zeitung «La Stampa» berichtete.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige