02. Mai 2012

George Clooney und Julia Roberts klagen wegen Fotos

Los Angeles (dpa) - Sie sind Blitzlichtgewitter gewohnt: Wenn es um die Vermarktung ihrer berühmten Gesichter geht, verstehen George Clooney (50) und Julia Roberts (44) allerdings keinen Spaß.

George Clooney
George Clooney wehrt sich. Foto: Kristoffer Tripplaar
dpa

Die Stars aus «Ocean's Eleven» zogen laut US-Medien gemeinsam vor Gericht. Wie die Portale «E! Online» und «Hollywood Reporter» berichteten, verklagten Clooney und Roberts zwei Bild- und Tonfirmen wegen unerlaubter Verwendung von Fotos.

Die Unternehmen hätten Großaufnahmen der Stars auf ihrer Webseite, in Broschüren und in Zeitschriften für eigene Werbezwecke zum Verkauf ihrer Produkte benutzt, zitierte der «Hollywood Reporter» aus der Klageschrift. Roberts und Clooney verweisen auf Markenverletzung und den Verstoß ihrer Namens- und Datenschutzrechte. Die Stars verlangen eine Strafzahlung und Entschädigung in unbekannter Höhe. Zudem wollten sie vor Gericht erwirken, dass die verklagten Firmen mit Sitz in den USA und Kanada die Verwendung der Promi-Fotos sofort unterlassen, hieß es.

Für Clooney ist es laut der «Huffington Post» nicht die erste Klage wegen Bildern mit seinem Konterfei. Im Mai 2011 wurden nach Angaben des Blattes drei Männer aus Italien verurteilt, nachdem sie per Photoshop den Kopf des Hollywood-Stars auf einen anderen Körper gesetzt hatten, um so für Kleidung zu werben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige