23. Mai 2012

Johnny Depp von Indianerstamm aufgenommen

Los Angeles (dpa) - Hollywood-Star Johnny Depp (48) kann sich mit einer weiteren Auszeichnung schmücken: Er sei nun Mitglied eines Comanche-Indianerstammes im US-Staat New Mexico, berichteten US-Medien am Dienstag (Ortszeit).

Johnny Depp
Johnny Depp kann sich mit Indianerfedern schmücken. Foto: Kimimasa Mayama
dpa

Dem «Hollywood Reporter» zufolge wurde der Schauspieler bei einer Zeremonie im Haus der Comanche-Indianerin LaDonna Harris in den Stamm aufgenommen. «Ich habe ihn angesprochen und Johnny war sehr von der Idee angetan», sagte Harris dem Internet-Portal «Indian Country». Er sei ein sehr umsichtiger Mensch mit Wertvorstellungen, die denen der indigenen Völker entsprächen.

Grund für die Ehrung ist Depps Darstellung des Comanche-Indianers Tonto in dem Streifen «The Lone Ranger». «Fluch der Karibik»- Regisseur Gore Verbinski hatte kürzlich mit den Dreharbeiten begonnen. In der Leinwandversion des 50er-Jahre-TV-Westerns spielt Armie Hammer («The Social Network») den maskierten Texas Ranger, Depp dessen indianischen Partner Tonto. «The Lone Ranger» soll Ende Mai 2013 in die deutschen Kinos kommen.

«Hollywood Reporter»

«Indian Country»

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige