25. Oktober 2012

Klitschko kennt keinen Schmerz - außer in der Liebe

Hamburg (dpa) - Als Boxer musste Schwergewichtsweltmeister Wladimir Klitschko (36) schon einige Schläge einstecken, doch mit diesem Schmerz kann er leben. «Es gibt Schmerzen, die viel schlimmer sind als die körperlichen», sagt der 36-Jährige im Gespräch mit «TV Movie».

Wladimir Klitschko
Wladimir Klitschko steckt Liebeskummer weniger gut weg als Boxschläge. Foto: Jens Kalaene
dpa

«Zum Beispiel, wenn man verliebt ist, und die Liebe zerstört wird - das ist sehr viel schwerer zu ertragen!» Seit seiner Trennung von Schauspielerin Hayden Panettiere im vergangenen Jahr ist der Weltmeister wieder solo. Auf Groupies stehe er nicht, sagt Klitschko. «Für mich ist es schöner, wenn ich die Frau finde, als dass sie mich findet.»

Am 10. November steigt Wladimir Klitschko gegen den Polen Mariusz Wach in den Ring - ein mit Spannung erwarteter WM-Kampf.

Artikel

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige