16. Januar 2013

Liebes-Comeback für die van der Vaarts?

Hamburg/Berlin (dpa) - Sylvie van der Vaart will mit ihrem Rafael kurz nach der überraschenden Trennung einen neuen Ehe-Anlauf wagen.

Sylvie und Rafael van der Vaart
Die van der Vaarts hatten kürzlich überraschend ihre Trennung bekanntgegeben.Foto: Jens Kalaene
dpa

«Ich liebe Rafael immer noch sehr», sagte die 34-jährige Moderatorin dem Magazin «Gala». «Ich bin so glücklich. Wir wollen es wieder miteinander versuchen.» Seine neue eigene Wohnung in Hamburg wolle der HSV-Fußballstar aber zunächst behalten, heißt es in dem Bericht. Das Glamour-Paar hatte sich erst Anfang Januar getrennt.

Der 29-jährige Rafael van der Vaart gab am Mittwochmorgen am Rande des Trainings beim Hamburger SV keinen Kommentar ab. Das Training der Profis war überraschend vorverlegt worden. Der Anwalt des Paares in Amsterdam, der die Trennung offiziell bekanntgegeben hatte, wollte sich zunächst nicht äußern.

Das frühere Tennis-Idol Boris Becker dagegen freute sich via Twitter über die Rückkehr der Liebesgefühle bei den beiden Promis: «Das sind doch "Good News" heute morgen! Sylvie und Rafael van der Vaart wollen es wieder gemeinsam versuchen...Bravo!!!» Becker hatte schon direkt nach der Trennung noch Hoffnung für das Paar geäußert. «Bitte keine schnelle Scheidung», hatte er getwittert, «vielleicht gehts in 6 Monaten wieder...»

Nach einem Streit in der Silvesternacht in der 400-Quadratmeter-Wohnung der van der Vaarts im noblen Hamburger Stadtteil Eppendorf war es zu der Trennung gekommen. Beide würden künftig getrennte Wege gehen, obwohl sie einander noch sehr liebten und einen kleinen Sohn - den sechs Jahre alten Damian - haben, hatte der Anwalt erklärt. Die Scheidung solle in gegenseitigem Respekt abgewickelt werden, hieß es noch vor zwei Wochen. Nach der Rückkehr aus dem Trainingslager in Dubai war Rafael van der Vaart laut der Zeitung aus der gemeinsamen Hamburger Wohnung ausgezogen.

Am Mittwoch wurde bekannt, dass für den frühen Nachmittag kurzfristig ein Testspiel des HSV gegen Hertha BSC angesetzt wurde. Ob Rafael van der Vaart dann auf dem Platz sein wird, konnte eine HSV-Sprecherin zunächst nicht sagen. Am Dienstag war der Fußball-Profi erstmals nach erneuten Oberschenkel-Problemen wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige