22. Oktober 2012

Lindsay Lohan bleibt Gericht erspart

New York (dpa) - Die US-Schauspielerin Lindsay Lohan (26) muss sich wegen eines angeblichen Fahrerflucht-Vorfalls nicht vor Gericht verantworten. Ein für Dienstag angesetzter Verhandlungstermin sei abgesagt worden, berichteten US-Medien.

Lindsay Lohan
Kein Ungemach für Lindsay Lohan. Foto: Mario Azunioni
dpa

Der Schauspielerin war vorgeworfen worden, im September in New York einen Mann mit ihrem Wagen angefahren zu haben. Danach sei Lohan davongebraust.

Videos der Szene hätten nun aber gezeigt, dass Lohan den Mann erst mit blinkenden Scheinwerfern gewarnt und ihn dann - wenn überhaupt - nur ganz leicht mit ihrem Auto berührt habe, hieß es. Sie sei auch nicht angetrunken gewesen und habe keine Strafe zu erwarten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige