06. Juni 2012

Prinz Philip auf dem Weg der Besserung

London (dpa) - Prinz Philip, dem Ehemann von Queen Elizabeth II., geht es wieder besser. Das teilte der Buckingham Palast am Mittwoch mit. Der 90-Jährige hatte sich am Sonntag bei der Schiffsparade zum Thronjubiläum seiner Frau eine Blasenentzündung zugezogen und liegt seit Montag in einer Londoner Klinik.

Prinz Philip
Prinz Philip geht es wieder besser. Foto: Facundo Arrizabalaga
dpa

Philip fehlte deswegen am Dienstag nicht nur beim Dankgottesdienst in der St. Paul's Kathedrale zu Ehren der Königin, sondern hatte tags zuvor auch ein Konzert vor dem Buckingham Palast verpasst. «Die Infektion wird weiterhin mit Antibiotika behandelt», sagte ein Sprecher des Königshauses. Er werde vermutlich die nächsten Tage im Krankenhaus bleiben müssen. Er sei aber guter Dinge.

Am Nachmittag stattete die Königin ihrem Mann einen Krankenbesuch ab. Es ist nach drei Tagen das erste Mal, dass die Monarchin Zeit fand, den Prinzgemahl zu besuchen. Am Dienstag war bereits Philips jüngster Sohn Edward mit Familie für etwa eine halbe Stunde im Krankenhaus.

Mitteilung Buckingham Palace

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige