10. September 2013

Sven Regener steht nicht auf Kurzgeschichten

Berlin (dpa) - Sven Regener (52) mag Kurzgeschichten nicht so sehr wie Romane. Viel lieber ist ihm auch als Leser, Figuren in Büchern auf längeren Strecken folgen zu können.

Sven Regener
Sven Regener, Autor und Musiker, mag keine Kurzgeschichten. Foto: Jan Woitas
dpa

Dieser Einsicht bleibt er in seinem neuen Roman «Magical Mystery» ebenfalls treu: Dort taucht Karl Schmidt erneut auf, diesmal steht er sogar im Mittelpunkt. In Regeners Bestseller «Herr Lehmann» (2001) spielt er noch eine Nebenrolle.

Er sei sicher, in Karl Schmidt stecke auch viel von ihm, sagte Regener der Nachrichtenagentur dpa. «Ich habe die Figur immer geliebt, man merkt sofort, wie stark die ist.» Für die Passagen über Karls Therapieerfahrungen habe er nicht recherchiert: «Ich bin jetzt 52, ich habe viel gesehen», sagte Regener.

Verlag zum Autor

Verlag zum Buch

Homepage des Autors

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige