19. August 2013

«Tatort» meldet sich in alter Form zurück

Berlin (dpa) - Der ARD-«Tatort» hat am Sonntagabend mit einer guten Quote die Herbstsaison eröffnet. Glatte 8,00 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 24,9 Prozent) verfolgten nach Senderangaben ab 20.15 Uhr den Schweizer Krimi «Geburtstagskind», in dem das Ermittler-Duo Reto Pflückiger (Stefan Gubser) und Liz Ritschard (Delia Mayer) den Mord an einer schwangeren 14-Jährigen aufklären muss.

Neuer Schweizer «Tatort»
Guter Einstand für das Schweizer «Tatort»-Ermittlerteam Kommissarin Liz Ritschard (Delia Mayer) und Kommissar Reto Flückiger (Stefan Gubser) Foto: SRF/Daniel Winkler
dpa

Für den traditionell immer etwas schwächeren Schweizer «Tatort» ist das ein respektabler Wert. Die Reihe pausiert nach dem Auftakt jedoch erst einmal wieder, weil am nächsten Sonntag ein «Polizeiruf 110» zu sehen ist und am 1. September das TV-Duell der Kanzlerkandidaten ausgestrahlt wird.

Die Wiederholung des ZDF-Melodrams «Gezeiten der Liebe» nach einer Vorlage von Rosamunde Pilcher mit Stephanie Kellner, Michael Roll und Gunter Berger lag mit 5,45 Millionen Zuschauern (17,0 Prozent) auf Platz zwei. Gut schlug sich zum Start mit neuen Folgen die Sat.1-Krimiserie «Navy CIS», die mit einer Doppelfolge auf 3,54 Millionen (11,2 Prozent) und 3,18 Millionen Zuschauer (10,4 Prozent) kam.

Der Science-Fiction-Film «Krieg der Welten» auf ProSieben mit Tom Cruise von Steven Spielberg interessierte 2,79 Millionen Menschen (10,3 Prozent), die RTL-Komödie «Kill The Boss» mit Jason Bateman 2,32 Millionen (7,3 Prozent), die Vox-Reihe «Das perfekte Dinner» 1,40 Millionen (4,8 Prozent) und das RTL-II-Drama «Legenden der Leidenschaft» 1,01 Millionen (3,5 Prozent).

Einen ordentlichen Abschluss hatte die Leichtathletik-WM in Moskau im ARD-Programm zwischen 14.05 Uhr und 17 Uhr, die es durchschnittlich auf 3,11 Millionen Zuschauer (20,9 Prozent) brachte.

Die Wahl steht beim TV-Publikum einige Wochen vor der Bundestagswahl nicht hoch im Kurs: Die RTL-Sendung «Meine Wahl - An einem Tisch mit Peer Steinbrück» mit dem SPD-Herausforderer schalteten um 19.05 Uhr 1,86 Millionen Zuschauer (7,8 Prozent) ein. Am nächsten Sonntag ist Kanzlerin Angela Merkel zu Gast bei RTL.

In der Jahresgesamtwertung steht das ZDF mit 12,9 Prozent weiter auf Platz eins. Es folgt die ARD mit 12,2 Prozent. RTL erreicht 11,5 Prozent. Sat.1 folgt dahinter mit 8,2 Prozent vor Vox mit 5,7 Prozent. ProSieben bringt es auf 5,6 Prozent. RTL II kommt auf 4,1 Prozent, Kabel eins auf 4,0 Prozent und Super RTL auf 2,0 Prozent

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige